mobility

Mit der Hightech Agenda Bayern hat die Bayerische Staatsregierung den Raum Ingolstadt als Knotenpunkt für Mobilitätsthemen im Freistaat eingeführt.

Starke Partnerschaften zwischen der Technischen Hochschule Ingolstadt, der Technischen Hochschule Aschaffenburg, Hochschule Landshut und Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg sowie den umliegenden außeruniversitären Forschungseinrichtungen und der Industrie treiben wissenschaftliche Erkenntnisse und deren Umsetzung im Bereich der Mobilität der Zukunft voran. 

7
Forschungs-
institute

und 6 Testanlagen im Bereich Mobilität, Produktion und Fahrzeugsicherheit im städtischen Bereich Ingolstadt. Mehr Infos

5
KI-Labore

mit modernster Ausstattung werden bis 2026 an der Technischen Hochschule Ingolstadt eingerichtet.

>200
Scientists

forschen in Ingolstadt an Künstlicher Intelligenz in der Mobilität – viele von ihnen finden Sie hier.

4
Gründerzentren

und 1 Technologie-transferzentrum befinden sich in der Region: brigk, brigkAir, CoE, EGZ.

mobility news

Am 5. Oktober ging die erste Bavarian Artificial Intelligence Conference Ingolstadt zu Ende. An zwei Tagen wurden Vorträge und Workshops rund um das Thema KI angeboten. baiosphere arbeitet als Hauptpartner eng mit dem Veranstalter AImotion Bayern zusammen.
Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten am 4. und 5. Oktober über das Potenzial von KI in Mobilität, ÖPNV und Produktion. In vier Tracks und vielseitigen Live-Demons konnten Besucher der Mobilitätsforschung "unter die Motorhaube" schauen!
Zukunft der Mobilität: Von sicheren autonomen Fahrzeugen mit Datenschutzfunktion bis hin zu Urban Air Mobility und dem Einsatz von KI bei der Verkehrssteuerung - Ingolstadt präsentiert sich als moderne Mobilitätsregion.

Hochschulen und Einrichtungen

Testfelder und Testanlagen

Scientists

Die Professuren der mobility in der Hightech Agenda Bayern. Hier präsentieren wir drei zufällig ausgewählte Forscherinnen und Forscher, mit einem Klick auf den Button unten sehen Sie unser ganzes Netzwerk.

© Studioline Photography

Prof. Dr. rer. nat. Sandra Eisenreich

Professorin für Künstliche Intelligenz, HAW Landshut

© Privat

Prof. Dr.-Ing. Klaus Kefferpütz

Professor für autonome kooperierende Systeme, Institut AImotion Bavaria, TH Ingolstadt

© Privat

Prof. Dr. Alexander Schiendorfer

Professor für KI-basierte Optimierung in der Automobilproduktion, Institut AImotion Bavaria, TH Ingolstadt

Knotensprecher ist Prof. Michael Botsch, Technische Hochschule Ingolstadt.

Für organisatorische Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Christian Lösel, Managing Director AImotion Bavaria
aimotion@thi.de